Hopfensee

Vier Kilometer nördlich von Füssen, im Landkreis Ostallgäu, liegt der malerische Hopfensee. Das Westufer des etwa 2 km langen und 1,5 km breiten Sees grenzt an die Gemeinde Hopferau, das Südufer ist hauptsächlich mit Schilf bewachsen, am Ostufer ist ein Campingplatz und am Nordufer liegt der Kneipp- und Luftkurort Hopfen am See. Insbesondere vom Nordufer bietet sich eine beeindruckende Aussicht – im Vordergrund der See und im Hintergrund die Allgäuer, Lechtaler, Ammergauer und Tannheimer Alpen. Auch Schloss Neuschwanstein ist im Hintergrund zu sehen.

Eine Umrundung des Sees, der während der Würmeiszeit durch den Lechtalgletscher entstand, dauert auf dem Hopfenseerundweg etwa 100 Minuten.

Der See zählt zu den wärmsten Voralpenseen, darum laden die Wassertemperaturen schon ab Ende Mai zum Baden ein. Das Strandbad mit seinem flach abfallendem Ufer ist dafür für Familien der ideale Anlaufpunkt, da Stege mit Leitern sowie eine Badeinsel zur Verfügung stehen. Neben schattigen Liegeplätzen gibt es dort auch Umkleidekabinen, Schließfächer und Duschen. Für kleine Gäste gibt es einen Spielplatz mit Sandkasten, für die größeren Tischtennis und Beachvolleyball und nicht weit entfernt ist ein Minigolfplatz zu finden.

Ab Mai beginnt die Kite- und Windsurfsaison und auch Tret- und Ruderboote können ab dann gemietet und Angelkarten erworben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.