Helsinki

Helsinki


Helsinki, die Hauptstadt Finnlands, liegt direkt am Meer und ist umgeben von wunderschönen Inseln und großen grünen Parks. Helsinki ist eine entspannte Stadt, die zugleich erfrischend wirkt und (fast) überall ist etwas Heavy Metal zu hören. 🙂

Das Zentrum von Helsinki

Der Dom von Helsinki, der von seinem erhöhten Standpunkt aus über der Stadt thront, ist eine der meistbesuchtesten Sehenswürdigkeiten Helsinkis. Eine breite Treppe führt vom Senatsplatz aus zum Dom. Inspiriert von den orthodoxen russischen Kirchen hat auch der Dom von Helsinki (früher Nikolai-Kirche) einen kreuzförmigen Grundriss. Das aussen schneeweiße Gebäude ist innen recht schlicht und schörkellos gehalten, nur die imposante Orgel sticht  hervor.  Die Kirche ist der Blickfang Helsinkis und ist, wenn man die Stadt per Schiff besucht schon von weitem zu sehen. Auch den Blick von der Kirche aus über die Stadt sollte man genießen! Unter anderem kann man hier die Universität von Helsinki, das Haus der Ritter und das Senatsgebäude sehen. Ganz in der Nähe liegt der Hafen der Stadt, ebenso Helsinkis bekannteste Einkaufsmeile „Aleksanterinkatu„.

Der 1919 eröffnete Hauptbahnhof von Helsinki ist ein architektonisches Schmuckstück – das Jugenstilgebäude gilt als einer der schönsten Bahnhöfe der Welt. Für viele Reisende gibt das Granitgebäude einen ersten Einblick auf den eigenen Stil der Stadt wider. Die imposanten Steinmänner am Eingang dienen als Lampenträger, sehen aber aus, als ob sie Wache halten würden. In unmittelbarer Umgebung des Bahnhofs gibt es viele Hotels und Restaurants. Das ganze Bahnhofsviertel im Stadtteil Kluuvi ist recht sehenswert!

In Helsinki gibt es zahlreiche Hotels und Unterkünfte (*),die aber nicht unbedingt sehr günstig sind (skandinavische Preise eben). Zu empfehlen, nicht nur wegen seiner zentralen Lage und den moderaten Preisen, ist sicherlich das Hotel Katajanokka (*)- ein ehemaliges Gefängnis. Bis ins Jahr 2002 dienten die  jetzigen Hotelzimmer noch als Gefängniszellen, wenn auch sicher weniger komfortabel als heute. Durch die Geschichte des Gebäudes (die man natürlich noch überall erkennen und spüren kann) und die Neugestaltung als Hotel herrscht in diesen Mauern eine ganz besondere Atmosphäre. Auch mit seinem guten Frühstücksbuffet und der zentralen Lage kann das Hotel punkten. In etwa 15 Gehminuten hat man das Zentrum von Helsinki erreicht und hat während des Weges noch einen schönen Blick auf die Marina der Stadt.

Mobil in und um Helsinki

Das Zentrum von Helsinki lässt sich wunderbar zu Fuß erkunden (Karten mit empfohlenen Wegen gibt es zum Beispiel in der Touristeninformation am Hauptbahnhof). Die meisten Sehenswürdigkeiten der Stadt liegen nur wenige Gehminuten voneinander entfernt und überall auf dem Weg laden Parks und Grünflächen zu einer Pause ein, ebenso z.B. eine Bank mit Blick auf das Meer.

Sind die Distanzen ein bißchen größer oder es soll etwas schneller voran gehen, empfiehlt es sich in Helsinki ein Fahrrad zu mieten. Für bereits 5 € pro Tag oder 10 € pro Woche kann man sich an einem von 150 verschiedenen Standorten in Helsinki ein City-Bike mieten.

In der Stadt sind die Straßenbahnen das wichtigste öffentliche Verkehrsmittel. Auf mehreren Linien kann die ganze Stadt erreicht werden und der Preis ist nicht zu teuer, bzw. schon in der Helsinki Card enthalten. Auch zahlreiche Busse fahren zu städtischen und regionalen Zielen (Hier geht es zur HSL Fahrplanauskunft). Auch eine U-Bahn gibt es in Helsinki und die Station Mellunmäki ist die nördlichste U-Bahnstation der Welt. Sowohl das Naturschutzgebiet Viikki als auch das Erholungsgebiet Uutela sind per U-Bahn zu erreichen.

Viele der etwa 330 Inseln vor Helsinkis Küste sind mit einer der kleinen Fähren zu erreichen. Auf der Internetseite der JT Line sind Informationen zu Zeiten und Preisen zu finden.
Die Inseln, die bereits von den Wikingern als Aussichtspunkte benutzt wurden, sind ein Paradies für jeden, der der Hektik der Großstadt entfliehen will. Viele der gutsituierten Bewohner Helsinkis haben dort ihre Sommervillen. Manche der Inseln, Kaunisaari zum Beispiel (diese Insel ist übrigens die am weitesten von Helsinki entfernte mit etwa 40 Minuten Überfahrtszeit) eignen sich auch hervoragend zum Campen in der freien Natur. Die Schäreninseln können auch wunderbar mit dem Kajak erreicht werden…

Sehr lange Distanzen sind am bequemsten mit dem Zug zu erreichen (VR Train Tickets), aber auch für kurze Strecken wie zum Beispiel zum Flughafen eignet sich der Zug.

Helsinki eignet sich wunderbar um von dort andere Ziele per Schiff zu erreichen. So können mir Finnlines zum Beispiel Ziele in Deutschland und Schweden erreicht werden und die Tallink Silja Line steuert zum Beispiel Riga und Tallin an. Man kann mit Auto per Fähre reisen, in einer Kabine übernachten oder als einfacher Passagier reisen. Auf den Fähren geht es oft lustig zu, da viele Finnen bereits auf dem Schiff die Gelgenheit nutzen billigen Alkohol zu erwerben ;-). Scharen von Leuten die das Schiff in Helsinki mit kleinen Wägen (olutkärry – Bierkarre) voll mit Paletten von Bier und Wodka verlassen sind für das deutsche Auge sicher ein ungewohnter und vielleicht auch verstörender Anblick, vorallen Dingen erschweren diese Horden an Betrunkenen das Aussteigen doch sehr…

Am besten lässt sich das „Land der tausend Seen“ allerdings mit dem Auto oder noch besser dem Wohnmobil erkunden. Entweder man reist mit eigenem Auto auf dem Landweg über Dänemark und Schweden an, oder man nutzt eine der Fähren um die Stadt zu erreichen. Im Zentrum gibt es einige kostenpflichtige Parkplätz und außerhalb an vielen Stationen der öffentlichen Verkehrsmittel Park&Ride Plätze. Helsinki eignet sich hervoragend als Ausgangspunkt für eine Finnland Rundreise und in nur 2 Wochen kann man schon unglaublich viele Orte besuchen, das wegen seiner zahlreichen Seen insbesondere bei Anglern beliebte Südfinnland oder die Magie des Nordens in Lappland und am Polarkreis.
Will man sich hierbei die lange Anreise bis Helsinki sparen, ist es natürlich auch möglich in die finnische Hauptstadt zu fliegen und dort ein Auto oder ein Wohnmobil zu mieten (*).

(*)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.